Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


Links:

L'arche la Rebellerie

VIA e.V.

L'Arche Internationale


Niklas Kossow
Foyer La Souche
La Rebellerie
49560 Nueil sur Layon
Frankreich



http://myblog.de/ninf

Gratis bloggen bei
myblog.de





Deux Semaines

Zwei Wochen bin ich jetzt hier. Und hab wieder Internet. Juhu. Sogar Dsl


Gestern bin ich umgezogen und lebe jetzt in meinem endgueltigen Zimmer in der Souche. Find ich gut, es war schon etwas unpraktisch immer den Weg hoch zur Bethanie zu laufen, wenn ich mal kurz was aus meinem Zimmer brauchte.
Hier lebe ich jetzt zusammen mit
David, einem Belgier der "Responsable" in meinem Foyer ist und Valerie und Mathilde, zwei Assistants. Ich bin zur Zeit noch "stagiere", dass ist sowas wie ein Assistent auf Probe. In dieser Zeit trage ich keine wirkliche Verantwortung und beobachte hier vor allem alles, um mich einzuleben. Das klappt auch schon ganz gut, auch mit der Sprache wirds langsam.
Ausserdem lebe ich hier zusammen mit Eric, Fabienne, Malika, Maurice, Tony, Therese und Pierette. Sieben Menschen mit Behinderung, die hier "Personnes" genannt werden. Jacques gehoert auch noch zur Souche dazu, der ist aber weitgehend unabhaengig und lebt in einem Appartement auf dem Gelaende. In die Souche kommt er zum Mittagessen.

Viele haben mich gefragt, was ich denn jetzt hier so tue...
Ich versuch das mal nen bisschen zu umreissen, wie hier so der Tagesablauf aussieht.
7.30 gibt es Fruehstueck, das bereite ich mit vor und raueme danach alles weg und so
8.15 ist "Réunion", eine kleine Versammlung fuer alles die wollen. Dort wird zu allererst gebetet und dann besprochen, was so am Tag besonderes ansteht.
Danach beginnt ein Grossteil meiner Arbeit. Putzen und Waschen... Was halt so ansteht. Im Detail wechselt das natuerlich taeglich. In der Zeit sind die Personnes arbeiten. Entweder in den Weinbergen, dem "Cave" (dem Weinkeller) oder der "Cedre", einem Atelier fuer die weniger Fitten. Die Rebellerie zuechtet ausserdem noch Huehner und "verarbeitet" diese dann...
Um 12 Uhr kommen die Personnes von der Arbeit, 12.30 gibts Mittagessen. Das will natuerlich von den Assistants gekocht werden.
Um 14 Uhr gehen die Personnes wieder Arbeiten. Wenn dann noch was ansteht arbeite ich dann auch weiter im Haushalt. Wenn nicht hab ich dann meine Pause. Ich hab Anrecht auf min. 2 h Pause am Tag, und die sind auch wichtig, denn das ganze ist schon anstrengend.
17.30 kommen die Personnes von der Arbeit zurueck, dann gibt es "Goûter". Heisst es wird zusammen Kekse gegessen und etwas Tee oder aehnliches getrunken.
Danach bereite ich mit das Abendessen vor oder kuemmer mich um die Personnes, falls diese Sorgen oder Kummer haben^^
Das ist halt unterschiedlich von Tag zu Tag.
Um 19.30 gibts dann Abendessen, und um 21.30 ist dann Zapfenstreich fuer die Personnes, heisst ich habe auch "Freizeit", aber ich habe hier Praesenz, falls etwas passieren sollte.
Diese Arbeit teile ich mir vor allem mit Valerie und Mathilde und auch mit der David, der aber noch mehr zu tun hat als Responsable. Auf mich kommen auch noch weitere Aufgaben zu, wenn ich meinen "Stage" beendet hab.

Am Wochenende wird nicht gearbeitet und es geht erst um 9.30 los. An den Tagen wird immer was unternommen. Einkaeufe werden gemacht, Geburstage gefeiert und Ausfluege unternommen.
Naechstes Wochenende gehts zum Beispiel zu einer Art Second Hand Laden und am Sonntag besichtigen wir ein Schloss hier in der Naehe. Diese Aktivitaeten sind immer freiwillig. Therese zum Beispiel geht nicht gern aus und bleibt bei sowas meistens in der Souche. Was aber acuh heisst, das min. ein Assistant da bleiben muss.

Einen Tag in der Woche habe ich "Congé", was nichts anderes heisst als frei. Von 21.30 des Vortages bis um 21.30 des Tages selber kann ich tun und lassen was ich will^^
Diese Tage sind eigentlich immer Mittwochs oder Donnerstags. Bei mir ist es diese Woche der Mittwoch; gerade habe ich also frei. Das heisst morgen wird erstmal lang geschlafen... danach unternehme ich irgendwas mit Katja und Martin, einer neuen Assistentin der Bethanie, die aus Nancy kommt.
Ein Wochenende im Monat wird jedes Foyer geschlossen, dann beuschen die Personnes ihre Familien oder Freunde und ich hab auch frei. Das wird naechste Wochenende so sein. Mal sehen, was ich da unternehme...

So, ich glaub das war erstmal genug geschrieben. Ich geh jetzt ins Bett. Ich freue mich weiterhin ueber jede Nachricht aus der Heimat
A bientôt!

12.9.07 00:09
 


Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lene (12.9.07 00:25)
:-)


Roque (19.9.07 00:03)
Soso....ein Blog....na den werd ich gleich mal bookmarken...hehe...

Klingt ja spannend und nach viel arbeit. Naja ich hab jetz auch nich wirklich Zeit mir alles durchzulesen, muss auch ins Bett, morgen ist ja auch bei mir früh aufstehn angesagt wa.

Grüße aus Pulheim


Jan / Website (19.9.07 01:56)
Hi Cousin,

ich dachte schon du schreibst gar nichts mehr, aber ich weiß selbst dass man zum Blog-schreiben irgendwie nie so recht die Zeit findet.

Bis dann und noch viel Spaß und Erfolg, lass es nicht zu anstrengend werden.

Ciao,
Jan.


Fritz (26.9.07 08:17)
Hallo Niklas,

wir wünschen Dir alles Gute zu deinem Geburtstag und hoffen, dass es Dir gut geht.

Liebe Grüße
Anette und fritz

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung